pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Auto-und-Verkehr RSS Auto-und-Verkehr

Dieselkraftstoff: Türken tanken teuer

VON RAINER HILLGäRTNER meist gelesen

Dieselkraftstoff: Türken tanken teuer Stuttgart (ACE) 1. Juli 2010 - Wer heute Dieselkraftstoff tankt, muss dafür in der Türkei (1,59 Euro / Liter), in Norwegen (1,49 Euro / Liter) und in Dänemark (1,40 Euro / Liter) am tiefsten in die Tasche greifen. Nur 53 Cent sind hingegen für einen Liter Diesel in Russland zu bezahlen; damit beträgt die Differenz zum Höchstpreis am Bosporus umgerechnet 1,06 Euro. Wie der ACE Auto Club Europa nach einer Erhebung am Mittwoch in Stuttgart weiter berichtete, kostet im europäischen Schnitt ein Liter Dieselkraftstoff zurzeit rund 1,15 Euro. 8 Cent über diesem Durchschnitt liegen mit 1,23 Euro / Liter gegenwärtig Deutschland und Ungarn. Bis zu 4 Cent günstiger als im Durchschnitt kann Dieselkraftstoff derzeit in Bulgarien, Estland, Österreich, Montenegro und der Slowakei getankt werden.

Für seine Auswertung hatte der ACE die Dieselkraftstoffpreise aus 38 europäischen Ländern erfasst. Die Preise sind Schwankungen unterworfen. Der ACE weist außerdem darauf hin, dass die Höhe der Kraftstoffpreise alleine noch nichts über die Kosten der Mobilität in dem jeweiligen Land aussagen. In Österreich beispielsweise sind laut ACE die Kraftstoffpreise aus deutscher Sicht eher günstig. Dafür wird aber den Nutzern österreichischer Autobahnen eine Straßennutzungsgebühr (Maut) abverlangt, die es in Deutschland für Pkw-Fahrer bislang noch nicht gibt.

Tipp: Beim Gepäck "abrüsten"

Der Club rät Autourlaubern, sich vor einem Grenzübertritt Gewissheit zu verschaffen, in welchem Land es preisgünstiger ist nachzutanken. Unter diesem Gesichtspunkt müsse auch nicht in jedem Fall der Autourlaub mit vollem Tank angetreten werden. Beim Urlaubsgepäck rät der ACE zur "Abrüstung". Nach Angaben des Clubs kann eine Zuladung von 100 Kilogramm Gewicht bei einem 1,5 Tonnen schweren Mittelklassewagen zu einem Mehrverbrauch von rund 6,7 Prozent führen. Auf eine Tankfüllung bezogen mache dies etwa 3,5 Liter Kraftstoff aus, merkte der ACE an.

Infografik: "Wo Diesel noch günstig ist -Teures Pflaster Zentraleuropa" unter [1] 1965 gegründet, liegt der ACE im Preis-Leistungsverhältnis heute an der Spitze aller Anbieter von Schutzbriefleistungen.

Er ist zudem der bislang einzige TÜV-zertifizierte Autoclub in Deutschland.

Heute zählt der ACE bereits rund 550.000 Mitglieder; einschließlich sämtlicher Familienmitgliedschaften können zusammen genommen mehr als 1,2 Millionen Menschen auf die Hilfe des Clubs zählen.

Europaweit gesteuert und logistisch betreut werden die Hilfseinsätze von der Stuttgarter Clubzentrale aus.

Der ACE Auto Club Europa ist Mitglied im Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC),  eac-web.eu


Anzeige
Autor:
[R/H]


Homepage:

www.ace-online.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.ace-online.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 01.07.2010


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...