pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Auto-und-Verkehr RSS Auto-und-Verkehr

Sicherheit geht vor - Leitplanken retten Leben

VON STEFAN KöHLER meist gelesen

Sicherheit geht vor - Leitplanken retten Leben Nachgeben kann über Leben und Tod auf deutschen Straßen entscheiden

Niemand kann die Augen davor verschließen, dass tagtäglich zahlreiche Verkehrsunfälle auf unseren Straßen passieren. Aufhorchen lässt bei dieser traurigen Tatsache der immer stärkere Abbau von lebensrettenden Leitplanken an Autobahnen. Von vielen fast unbemerkt verschwindet die Verkehrssicherheit an unserer Seite. Die entscheidende Frage ist, was bleibt, wenn es zum Schlimmsten kommt? Stahlschutzplanken geben im Gegensatz zu starren Wänden nach und mindern so die Wucht des Anpralls. Sie wirken bei einem Autounfall wie ein Kissen und retten so Leben. Und weil nachgeben besser ist, als hart bleiben, setzt sich jetzt ein bundesweites Bündnis mit der Aktion "Die Sicherheit an deiner Seite" dafür ein, dass hochwertige Leitplanken an deutschen Straßen und Autobahnen weiterhin für mehr Schutz sorgen.

"Kaum jemand weiß, dass Stahlschutzplanken sicherer und in der Regel auch wirtschaftlicher als alternative Aufhaltesysteme sind. Sie sind schnell verbaut, zu 100 Prozent recyclebar und ihre Sparsamkeit geht eben nicht auf Kosten unserer Sicherheit", betont Dipl.-Ing. Volker Goergen, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken e.V., die sich mit dem Bündnis engagiert. "Darüber hinaus muss dringend darüber Klarheit geschaffen werden, dass in Deutschland auch weiterhin Leitplanken verbaut werden, die die hohen Qualitätsanforderungen von Stahlschutzplanken mit RAL-Gütezeichen erfüllen."

Diese sicheren Leitplanken erfüllen oder übertreffen sogar die Vorgaben der 'Richtlinien für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme (RPS)' und der europäischen Norm DIN EN 1317. Die Sicherheitskriterien der DIN-Norm setzen sich aus verschiedenen Aufhaltestufen, Wirkungsbereichen und Anprallheftigkeiten zusammen. Schon ein Leitplankensystem mit der kleinsten Aufhaltestufe fängt ein 1,5 Tonnen schweres Fahrzeug sicher auf, das mit 110 km/h in einem Winkel von 20 Grad auffährt. Die höchste Stufe hält sogar locker schwere LKW auf, die bis zu 38 Tonnen wiegen. Stahlschutzplanken für solch extreme Situationen tragen das RAL RG 620 Gütezeichen. Für Motorradfahrer wurde zudem ein spezieller Unterfahrschutz entwickelt. "Das sind gute Gründe nur noch Leitplanken mit dieser hohen Qualitätsgarantie zu verwenden. Deshalb haben sich die 70 zusammengeschlossenen Unternehmen der Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken e.V. selbst dazu verpflichtet, nur Stahlschutzplanken mit dem RAL-Gütezeichen zu produzieren und zu montieren", so Volker Goergen.

Der fortschreitende Abbau von Leitplanken ist eine bedenkliche Entwicklung der letzten Jahre zu der Volker Goergen eindeutig Stellung bezieht: "Wir wollen mit der aktuellen Aktion aufklären, warum Leitplanken mit dem RAL-Gütezeichen auf deutschen Straßen so wichtig für die Sicherheit sind. Dabei wollen wir die Entscheider von Straßenbaumaßnahmen und alle Betroffenen, die auf deutschen Straßen unterwegs sind, gleichermaßen erreichen. Im Moment führen wir deshalb eine repräsentative Umfrage durch, die die Meinung der Menschen in Deutschland zu den unterschiedlichen Schutzsystemen deutlich machen soll."

Fest steht: Nur wenn sich bundesweit ein Bewusstsein für mehr Sicherheit entwickelt, werden die Verantwortlichen zum Umdenken veranlasst. Darum ist es dem Bündnis wichtig, öffentlich über das Thema zu sprechen. Helfen kann jeder. "Ob zu Hause, in der Familie oder im Bekanntenkreis, bei Facebook, Twitter oder per E-Mail. Je mehr Menschen sich aktiv an der Diskussion beteiligen, desto eher besteht die Chance, das zu erreichen, was wirklich zählt: größtmögliche Sicherheit für jeden Verkehrsteilnehmer", so der Experte Volker Goergen. Wer sich zusätzlich informieren möchte, findet Fakten und Antworten unter  www.nachgeben.com . Stahlschutzplanken: "Die Sicherheit an Deiner Seite."

Seit einigen Jahren verschwindet der Lebensretter Stahlschutzplanke stillschweigend von unserer Seite. Ein bundesweites Bündnis macht sich jetzt für den Erhalt der Leitplanke und somit für mehr Verkehrssicherheit an deutschen Straßen und Autobahnen stark. Denn im Gegensatz zu starren Wänden, die den Aufprall bei einem Verkehrsunfall mit voller Wucht an die Autoinsassen weiterleiten, gibt die Leitplanke nach, nimmt Energie auf, leitet das Fahrzeug gezielt um und rettet damit Leben.

Stahlschutzplanken - oder sogenannte Leitplanken - dürfen nicht verschwinden! Im Gegenteil: es müssen mehr Leitplanken aus Stahl mit dem RAL Gütezeichen eingesetzt werden. Diese geben bei einem Autounfall TÜV-geprüfte Sicherheit und erfüllen die wichtigen Vorgaben der DIN EN 1317 und der "Richtlinien für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme (RPS)". Stahlschutzplanken mit dem RAL Gütezeichen in der Variante "Super Rail" sind durchbruchsicher. Sie halten bei einem Verkehrsunfall sogar einen LKW mit bis zu 38 Tonnen Gewicht auf. Und auch für Motorradfahrer wurden spezielle Leitplanken mit Unterfahrschutz entwickelt, die an gefährlichen Stellen auf Landstraßen zum Einsatz kommen müssen.

Die Aktion "Die Sicherheit an Deiner Seite" klärt auf warum nachgeben bei einem Verkehrsunfall mehr Schutz bietet, als hart bleiben. Denn Leitplanken aus Stahl sind langlebiger, sicherer und besser als andere Aufhaltesysteme. Stahlschutzplanken sind wirtschaftlicher und zu 100 Prozent recyclebar. Und das Wichtigste: Die Kostenersparnis beim Einsatz von Leitplanken geht nicht zu Lasten unserer Verkehrssicherheit.

Jeder ist gefordert, sich für mehr Schutz auf deutschen Autobahnen und Straßen mit Leitplanken einzusetzen. Ob im Gespräch mit Nachbarn oder Freunden, bei facebook (sichernachgeben) oder Twitter. Mach mit!

 www.nachgeben.com


Anzeige
Autor:
[S/K]


Homepage:

www.nachgeben.com

Homepage RSS-Feed:

RSS www.nachgeben.com RSS-Feed-Link


Artikel vom 12.10.2011


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...