pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Bau-und-Immobilien RSS Bau-und-Immobilien

Kammergericht Berlin: Immobilienverkäuferin zur Rückabwicklung verurteilt

VON RALF RENNER meist gelesen

Kammergericht Berlin: Immobilienverkäuferin zur Rückabwicklung verurteilt Das Kammergericht Berlin hatte in einer Angelegenheit über Schadensersatz eines Immobilienkäufers zu entscheiden. Im Zuge des Verfahrens wurde der Immobilienverkäuferin vorgeworfen, dass sie für eine Falschberatung der Vermittlerin einzustehen habe. Die Immobilienverkäuferin hat sich aus vielerlei Gründen gegen die Klageforderung auf Rückabwicklung und Schadensersatz gewehrt. Eine fallentscheidende Rechtsfrage war, ob die Immobilienverkäuferin überhaupt für Pflichtverletzungen der Vermittlerin einzustehen habe und eine Rückabwicklung verlangt werden kann. Das Kammergericht Berlin ging von einem Beratungsvertrag aus, der auch die Immobilienverkäuferin verpflichtete. Das Kammergericht Berlin hat hierfür ausreichen lassen, dass die Immobilienverkäuferin der Vermittlerin die Verhandlungen über den Kaufvertrag überließ, und damit auch die Beratung in Zusammenhängen des Kaufobjektes abgab. Eine besondere Bedeutung wurde dem Umstand beigemessen, dass aufgrund des Zusammenwirkens zwischen der Immobilienverkäuferin und der Vermittlerin, wie es sich aus Sicht des Käufers jedenfalls ergab, dieser nur den Schluss ziehen konnte, dass die Immobilienverkäuferin auch die Beratung der Vermittlerin überließ. Das Kammergericht hat die Immobilienverkäuferin zur Rückabwicklung und zum Schadensersatz verurteilt.

Autor und Anspechpartner:

Rechtsanwalt Ralf Renner
- Rechtsanwalt und gelernter Bankkaufmann -

Rechtsanwalt Renner vertritt eine Vielzahl geschädigter Käufer von Schrottimmobilien.

Ralf Renner, Rechtsanwalt und gelernter Bankkaufmann, ist spezialisiert in Rechtsfragen von Immobilien als Kapitalanlagenmodelle. und vertritt geschädigte Anleger. Rechtsanwalt Renner verfügt in seinem Spezialgebiet über umfassende jahrelange Erfahrungen. In diesen Zusammenhängen treten Anleger an einen Rechtsanwalt heran, wenn sie sich beim Immobilienerwerb nicht zutreffend informiert und nicht richtig beraten fühlen. Denn ein Anlageberater hat über alle Umstände, die für Anlageentscheidung des Kunden wesentlich sind, zutreffend, verständlich und vollständig zu informieren. Insbesondere stehen Schadensersatzansprüche infrage, wenn auf die Anlagerisiken nicht genügend hingewiesen worden ist. Doch pauschale Aussagen verbieten sich. In jedem Fall ist eine Einzelfallprüfung geboten.

Kanzlei Renner
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Tel.: 030 / 810 030 - 22

E-mail:  email@autor.cap


Anzeige
Autor:
[R/R]


Homepage:

www.kanzlei-renner.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.kanzlei-renner.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 05.12.2012


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...