pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Buecher-und-Zeitschriften RSS Buecher-und-Zeitschriften

"Pädophilen" Problem bei Amazon.de immer noch nicht gelöst

VON JULIA HOFMANN meist gelesen

"Pädophilen" Problem bei Amazon.de immer noch nicht gelöst Deutsche Kinderhilfe fordert Verkaufsstopp des Buches "Der pädosexuelle Komplex"

Nachdem Amazon.de dem Vorbild ihres amerikanischen Mutterkonzerns Amazon.com gefolgt ist und das Buch des US Autors David L. Riegel "Understanding loved boys und boylovers" aus dem Verkauf genommen hat, zeigt sich erneut, dass Amazon.de ein Kontrollsystem braucht: Mit dem Buch "Der pädosexuelle Komplex" von Angelo Lepardi wird ein weiteres einschlägiges Pädophilenmach­werk zum Kauf angeboten.

In diesem Buch wird in 34 Kapiteln von unterschiedlichen Autoren das Thema Kindesmissbrauch aus Sicht der "Pädophilen" beleuchtet.

Folgende Zitate verdeutlichen, warum dieses Buch nicht von Amazon.de verkauft werden sollte:

"Das Sexualstrafrecht ist insoweit ein Instrument sexueller Unterdrückung" (S. 31).

"Kinder können sexuelle Kontakte und Beziehungen zu Erwachsenen als sehr bedeutsam und positiv für ihr Leben erfahren; sie (die Kinder Anm. DKH) suchen oft neben dem sexuellen Aspekt auch Liebe, Zuneigung und Geborgenheit." (S. 92 Kapitel "Aus Verführten wurden Väter").

"Wenn Sexualität mehr ist als Geschlechtsverkehr und Orgasmus, wenn sie auch Zärtlichkeit, Geborgensein, Kuscheln, Schmusen, Streicheln ist - dann gibt es keine Altersstufe, für die Sexualität schädlich wäre." (S. 112).

"Für pädophile Aktionsgruppen halte ich mich zu alt, aber inzwischen kann ich mir leisten, in Länder zu verreisen, wo Pädophilie nicht geächtet und strafrechtlich verfolgt wird. Diese kurzen Wochen zählen zu den schönsten des Jahres. Zuhause ist wieder alles trostlos und einsam. Ich stürze mich in meine Arbeit und halte mich mit Träumen am Leben. Ich brauche das junge Fleisch, aber ich würde gern einen kleinen Freund haben." (S. 115).

In dem Buch werden weiter Sexualpraktiken mit Kindern beschrieben und in unerträglicher Weise der Missbrauch von Kindern verharmlost. Zusammengefasst versucht dieses Buch ganz im Sinne der internationalen pädokriminellen Propaganda, den sexuellen Kindesmissbrauch zu leugnen und zu relativieren. Es enthält Forderungen und Vorstellungen, die weit außerhalb des geltenden Rechts stehen und sollten ebenso wie die menschenverachtende NS-Ideologie konsequent geächtet werden. Dass dieses Buch auf Amazon.de frei erhältlich ist, verdeutlicht, dass dort ein entsprechendes Bewusstsein noch nicht vorhanden ist.

Dieses Buch gehört eben so wenig in den Verkauf, wie das am Sonntagabend aus dem Verkauf genommene Buch von David L. Riegel. Daher fordert die Deutsche Kinderhilfe einen unverzüglichen Verkaufsstopp.

Die Deutsche Kinderhilfe bietet Amazon.de an, bei der Etablierung eines effektiven Kontrollsystems mitzuarbeiten, damit derartige Schriften nicht mehr auf Amazon.de verkauft werden. Die Verbreitung von Schriften, die den sexuellen Missbrauch von Kindern leugnen, verharmlosen oder relativieren, muss gestoppt werden. Alle Bürger, gesellschaftliche Gruppen und insbesondere die Medienunternehmen sollten sich daran beteiligen.

"Sollte Amazon.de dieses gravierende Problem nicht zufriedenstellend lösen, wird die Deutsche Kinderhilfe rechtliche Schritte prüfen. Ferner sind die Verbraucher dann aufgefordert, entsprechend auf das Geschäftsgebaren von Amazon.de zu reagieren", so Rechtsanwalt Georg Ehrmann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe.

Im gemeinsamen Interesse, den Missbrauch von Kindern zu verhindern, geht die Deutsche Kinderhilfe aber von einer konsequenten Vorgehensweise von Amazon.de aus.

Als Anlage ist eine Zitatensammlung aus dem Buch "Der pädosexuelle Komplex" beigefügt.

Für Rückfragen steht Ihnen Georg Ehrmann unter der Rufnummer 0160 364 56 85 zur Verfügung.

Mehr Informationen der Deutschen Kinderhilfe zum Thema Kinderschutz finden Sie auch auf  www.kinderschutz-in-deutschland.de und  www.deutsche-kinderhilfe.eu Die Deutsche Kinderhilfe ist die nationale Kinderhilfsorganisation, die bundesweit ohne staatliche Gelder Hilfsprojekte fördert und als unabhängige Lobby für Kinder Stellung bezieht sowie Gesetzgebungsverfahren auf Landes- und Bundesebene begleitet.


Anzeige
Autor:
[J/H]


Homepage:

www.kinderschutz-in-deutschland.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.kinderschutz-in-deutschland.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 16.11.2010


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...