pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Computer-und-Software RSS Computer-und-Software

Mit der kostenlosen Software Scribus Layouten wie die Profis

VON KAI BECKER meist gelesen

Trotz fortschreitender Digitalisierung unseres Alltags reißt die Beliebtheit von Druckerzeugnissen nicht ab. Ob Plakate, Flyer, Mitarbeiterzeitungen oder Visitenkarten, überall wird gedruckt, was das Zeug hält. Kein Wunder, denn Programme wie Word machen es im Zusammenspiel mit preisgünstigen Druckern leicht, eigene Druckprojekte zu realisieren. Allerdings eignen sich die auf diesem Weg erzeugten Resultate meist nicht für die Weitergabe an Dritte. Programme wie Word dienen der Textverarbeitung, zur Gestaltung von repräsentativen Druckerzeugnissen sind sie nicht wirklich geeignet.

Professionelle Layout-Programme
Wer professionell wirkende Layouts erstellen möchte, kommt an einem sogenannten Desktop-Publishing Programm (DTP) nicht vorbei. Das gilt insbesondere, wenn eine Druckerei den Druck übernehmen soll. Druckereien benötigen als Druckvorlage meist ein hochauflösendes PDF mit entsprechendem Farbmanagement. Dieses PDF zu erstellen ist, neben den umfassenden gestalterischen Möglichkeiten, eine der vielen Stärken von DTP-Programmen.
Zu den DTP-Marktführern zählen QuarkXPress und InDesign. Für Laien sind beide Programme allerdings nur bedingt geeignet. In der Anwendung sind sie komplex, in der Anschaffung viel zu teuer. Preisgünstige oder sogar kostenlose Alternativen wie SmartDraw oder PagePlus finden sich im Internet. Als eindeutiger Favorit unter den Anwendern gilt jedoch das DTP-Programm Scribus. Die Software steht im Internet kostenlos als Download (z.B.  www.heise.de bereit und kann auf den gängigen Betriebssystemen installiert werden. Bemerkenswert ist, dass Scribus auch im Bereich der kommerziellen Nutzung lizenzfrei ist. Neben den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten ist dies auch der Grund, warum das Programm bei Behörden, Instituten, Firmen und Freiberuflern ausgesprochen beliebt ist.

Die Scribus-Erfolgsstory
Auch die Fachpresse lobt die Software in höchsten Tönen. "Scribus ist für Desktop-Publishing das beste kostenlos erhältliche Programm und stellt teilweise sogar kostenpflichtige Angebote in den Schatten", heißt es auf den Internetseiten der Fachzeitschrift CHIP. Im Hinblick auf die Gestaltungsmöglichkeiten schreibt Computerbild: "Ob Briefpapier, Flyer, Visitenkarten, CD-Cover oder komplette Magazine – es gibt kaum etwas, was Sie mit der DTP-Software nicht professionell layouten können".

So klappt die Anwendung von Scribus
Gleich nach der unkomplizierten Installation kann das professionelle Layouten beginnen. Kinderleicht ist der Umstieg auf Scribus für alle, die schon einmal mit einem Layout-Programm gearbeitet haben. Neulinge profitieren von der umfangreichen Hilfe-Funktion, die man auch von Word oder Excel kennt. Antworten auf Detailfragen finden sich in Handbüchern (z.B. Markus Priemer, Scribus-Kompakt). Stets hilfreich zur Seite steht aber auch die rasant wachsende Scribus-Community im Internet  www.scribus-forum.de. Im Bereich der gewerblichen Nutzung empfiehlt sich eine gründliche Schulung. scribus-schulung.de hat sich auf Mitarbeiterschulungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz spezialisiert. Fachkundig geleitete Seminare führen schrittweise in das Programm ein  www.scribus-schulung.de.


Anzeige
Autor:
[K/B]


Homepage:

www.scribus-schulung.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.scribus-schulung.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 10.05.2010


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...