pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77): Insolvenz der MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co

VON RALF RENNER meist gelesen

König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77): Insolvenz der MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co Über das jeweilige Vermögen der MT "King Edgar" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und der MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG wurde durch das zuständige Insolvenzgericht Hamburg zu den Az.: 67e IN 334/12 und 67e IN 336/12, in beiden Fällen am 06.11.2012, um 10:34 Uhr bzw. um 10:46 Uhr, das Insolvenzverfahren eröffnet.

Damit setzt sich die Reihe der schlechten Nachrichten für Schiffsfondsanleger fort.

Mit dem Beteiligungsprodukt König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77) investierten Anleger in die Schiffsgesellschaften MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und MT "King Edgar" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG. Die Anleger des Beteiligungsprodukts König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77) konnten sich bei einer Mindesteinlage i.H.v. EUR 15.000,00 zzgl. einem Agio i.H.v. 5% der jeweiligen Zeichnungssumme beteiligen.

Bei den Schiffen King Emerald und King Edgar handelt es sich nach dem Schiffstyp um Rohöltanker der sogenannten Handysize-Klasse (MR 1). Beide Schiffe sind im wesentlichen baugleich. Das Schiff MT "King Emerald" wurde 2004 und das Schiff MT "King Edgar" wurden 2008 gebaut. Die MT "King Emerald" und die MT "King Edgar" haben eine Ladekapazität von 38.875 tdw bzw. 38.500 tdw bei einer jeweiligen Länge x Breite von ca. 173 x 29 Meter und einem Tiefgang von 12 Meter.

Der Initiator ist das Emissionshaus König & Cie. Das Emissionshaus König & Cie. aus Hamburg wurde im Jahre 1999 von Tobias König gegründet. Das Emissionshaus König & Cie. platzierte nach eigenen Angaben am deutschen Beteiligungsmarkt geschlossene Fonds mit den Investitionsschwerpunkten in Immobilien, Schiffe, Lebensversicherungspolicen, Privat Equity und Infrastruktur bei einem Gesamtvolumen von über EUR 4,2 Milliarden.

Die einzelnen Anleger haben sich unternehmerisch beteiligt. Damit sind konzeptionell zum einen Chancen, aber auch Risiken verbunden. Typischerweise besteht eine Chance auf kontinuierliche Ausschüttungen und eine Wertsteigerung des Beteiligungsvermögens. Beides ist allerdings nicht garantiert. Typische Risiken sind das Verlustrisiko, mithin bis zum Totalverlust der Einlage.

vgl. Sie auch: [1]

König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77): Insolvenz der
MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und
MT "King Edgar" Tankschifffahrts GmbH & Co. KG

rr/Berlin 07.11.2012

Über das jeweilige Vermögen der MT "King Edgar" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und der MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG wurde durch das zuständige Insolvenzgericht Hamburg zu den Az.: 67e IN 334/12 und 67e IN 336/12, in beiden Fällen am 06.11.2012, um 10:34 Uhr bzw. um 10:46 Uhr, das Insolvenzverfahren eröffnet.

Damit setzt sich die Reihe der schlechten Nachrichten für Schiffsfondsanleger fort.

Mit dem Beteiligungsprodukt König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77) investierten Anleger in die Schiffsgesellschaften MT "King Emerald" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und MT "King Edgar" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG. Die Anleger des Beteiligungsprodukts König & Cie. Produktentanker-Fonds V (Rendite Fonds 77) konnten sich bei einer Mindesteinlage i.H.v. EUR 15.000,00 zzgl. einem Agio i.H.v. 5% der jeweiligen Zeichnungssumme beteiligen.

Bei den Schiffen King Emerald und King Edgar handelt es sich nach dem Schiffstyp um Rohöltanker der sogenannten Handysize-Klasse (MR 1). Beide Schiffe sind im wesentlichen baugleich. Das Schiff MT "King Emerald" wurde 2004 und das Schiff MT "King Edgar" wurden 2008 gebaut. Die MT "King Emerald" und die MT "King Edgar" haben eine Ladekapazität von 38.875 tdw bzw. 38.500 tdw bei einer jeweiligen Länge x Breite von ca. 173 x 29 Meter und einem Tiefgang von 12 Meter.

Der Initiator ist das Emissionshaus König & Cie. Das Emissionshaus König & Cie. aus Hamburg wurde im Jahre 1999 von Tobias König gegründet. Das Emissionshaus König & Cie. platzierte nach eigenen Angaben am deutschen Beteiligungsmarkt geschlossene Fonds mit den Investitionsschwerpunkten in Immobilien, Schiffe, Lebensversicherungspolicen, Privat Equity und Infrastruktur bei einem Gesamtvolumen von über EUR 4,2 Milliarden.

Die einzelnen Anleger haben sich unternehmerisch beteiligt. Damit sind konzeptionell zum einen Chancen, aber auch Risiken verbunden. Typischerweise besteht eine Chance auf kontinuierliche Ausschüttungen und eine Wertsteigerung des Beteiligungsvermögens. Beides ist allerdings nicht garantiert. Typische Risiken sind das Verlustrisiko, mithin bis zum Totalverlust der Einlage.

Autor und Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Ralf Renner
- Rechtsanwalt und gelernter Bankkaufmann -

Tel.: 030 / 810 030 - 22

E-mail:  email@autor.cap

Rechtsanwalt Renner berät und vertritt Anleger der Unternehmensgruppe König & Cie.

Das Spezialgebiet von Rechtsanwalt Ralf Renner sind Rechtsfragen geschlossener Fonds. [2]


Anzeige
Autor:
[R/R]


Homepage:

www.kanzlei-renner.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.kanzlei-renner.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 16.11.2012


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...