pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

Schiffsfonds MS Monia: Klage wegen Prospektfehlern eingereicht – Handlungsbedarf für Anleger

VON STEFAN SEITZ meist gelesen

Gegen die an der Emission des geschlossenen Schifffonds MS Monia beteiligte ExklusivCapital GmbH & Cie. Finanzholding KG wurde beim zuständigen Landgericht Osnabrück Klage auf Schadensersatz wegen wegen Prospektfehlern eingereicht. Die Klage betrifft den Prospekt des Schiffsfonds MS Monia. Dabei wird beanstandet, dass der Prospekt trotz der Krise in der Schfffahrtsbranche nicht aktualisiert bzw. kein Nachtrag erstellt wurde.

Gegenstand des Fonds sind der Erwerb und Betrieb des Containerschiffs MS Monia. Das Gesamtinvestitionsvolumen belief sich im Jahr 2009 auf rund 21 Mio. Euro.

Die hier gegenständliche Prospekthaftung wurde als eigene Haftungsgrundlage für Kapitalanlagen des sog. "Grauen Kapitalmarkts" entwickelt. Unter diesem Begriff versteht man den Teil der Finanzmärkte, der nicht der staatlichen Finanzaufsicht unterliegt. Die Prospekthaftung ergibt sich u. a. aus Prospektmängeln. Ein Prospekt muss den Beteiligungsinteressenten ein zutreffendes Bild von dem Anlageobjekt vermitteln. Dazu gehört, dass sämtliche Umstände, die für die Anlageentscheidung von Bedeutung sind, richtig und vollständig dargestellt werden. Entspricht der Prospekt diesen Anforderungen nicht, so hat der auf seiner Grundlage geworbene Anleger gegen die Prospektverantwortlichen Anspruch auf Rückzahlung seiner Aufwendungen für den Erwerb Zug um Zug gegen Abtretung der Beteiligung, wenn er bei richtiger und vollständiger Information von einer Beteiligung Abstand genommen hätte. Speziell bei den Schifffonds gibt es einige typische Prospektfehler, die immer wieder auftauchen. Der Prospekt ist u. a. dann fehlerhaft, wenn er einen unrichtigen Eindruck über die Risiken der Beteiligung vermittelt oder die sog. weichen Kosten nicht ordnungsgemäß ausweist.

Betroffene Anleger des Schiffsfonds MS Monia sollten unter diesen Umständen umgehend einen auf Anlegerrecht spezialisierten Rechtsanwalt kontaktieren und ihre Ansprüche prüfen lassen.

Prof. Dr. Thieler – Prof. Dr. Böh – Thieler – Seitz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Stefan A. Seitz

Rechtsanwalt und

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Konrad-Adenauer-Straße 27

85221 Dachau

Tel: 08131 / 277 90 70


Fax: 08131 / 277 90 71

E-Mail:  email@autor.cap

Internet:  www.rechtsanwalt-thieler.de

Die Kanzlei ist seit Jahrzehnten im Schwerpunkt im Kapitalanlagerecht tätig.
In den Standorten München und Dachau finden Anleger kompetente Beratung in den verschiedenen Rechtsgebieten.

Der Autor ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und hat in langjähriger Tätigkeit zahlreiche Anleger gegenüber Banken und Finanzdienstleistern vertreten.


Anzeige
Autor:
[S/S]


Artikel vom 02.02.2014


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...