pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Finanzen-und-Wirtschaft RSS Finanzen-und-Wirtschaft

CLLB Rechtsanwälte: Gute Neuigkeiten für Anleger der LeaseTrend AG

VON DR. HENNING LEITZ meist gelesen

Das Landgericht Bielefeld sieht Forderungen der LeaseTrend AG auf Zahlung eines negativen Auseinandersetzungs'guthabens" nach Kündigung als verjährt an

München, 21.12.2016: CLLB Rechtsanwälte berichten: Gute Neuigkeiten für Anleger der LeaseTrend AG. In einem Hinweisbeschluss vom 19.12.2016 weist das Landgericht Bielefeld die LeaseTrend AG darauf hin, dass es der Berufung der LeaseTrend AG gegen ein zugunsten eines von CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anlegers ergangenes Urteil des Amtsgerichts Minden keine Erfolgsaussichten beimisst und empfiehlt der LeaseTrend AG, die Berufung zurück zu nehmen.

Dr. Henning Leitz von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte meint hierzu: "Der Hinweisbeschluss ist besonders erfreulich, weil das Landgericht Bielefeld darin die von CLLB Rechtsanwälte von Anfang an vertretene Auffassung teilt, dass die Mahnbescheide der LeaseTrend AG nicht verjährungshemmend waren. Denn die Bezeichnung der Forderungen als "Tilgungs-/Zinsraten" lässt in keinster Weise erkennen, dass die LeaseTrend AG damit einen Anspruch auf Zahlung des negativen Auseinandersetzungsguthabens geltend machen wollte."

Anleger, die ihre Beteiligung an der LeaseTrend AG bereits wirksam gekündigt haben, wurden in der Vergangenheit häufig außergerichtlich und teilweise gerichtlich von der LeaseTrend AG zur Zahlung eines angeblich errechneten negativen Auseinandersetzungsguthabens aufgefordert. Auch künftig werden Anleger wohl wieder mit der Zustellung von Mahnbescheiden oder der Geltendmachung behaupteter Ansprüche aus einem angeblich negativen Auseinandersetzungsguthaben konfrontiert werden.

Anleger sollten diesen außergerichtlichen / gerichtlichen Zahlungsaufforderungen nicht ungeprüft nachkommen.

Zunächst, so Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte, sollte bei den von der LeaseTrend geltend gemachten Forderungen intensiv geprüft werden, ob diese nicht verjährt sind.

Zudem ist fraglich, ob die behaupteten Forderungen der LeaseTrend AG hinreichend transparent und entsprechend der Vorgaben des Gesellschaftsvertrages ermittelt wurden und damit schlüssig sind.

Mehrere von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertretene Anleger haben sich bereits mit Erfolg gegen die Forderung der LeaseTrend AG auf Zahlung eines negativen Abfindungsguthabens zur Wehr gesetzt. Eine Klage der LeaseTrend AG gegen einen von CLLB Rechtsanwälte vertretenen Anleger wurde in beiden Instanzen abgewiesen. Das Urteil zugunsten des Anlegers ist rechtskräftig. In dem vor dem Landgericht Bielefeld zur Entscheidung anstehenden Berufungsverfahren sieht es ebenfalls danach aus, als würde die Berufung der LeaseTrend AG zurückgewiesen werden.

Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte vertritt eine Vielzahl von Anlegern der LeaseTrend AG und wurde mit der Forderungsabwehr beauftragt.

Pressekontakt: Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB, Liebigstraße 21, 80538 München, Fon: 089-552 999 50, Fax: 089-552 999 90; Mail:  email@autor.cap Web:  www.cllb.de


Anzeige
Autor:
[D/L]


Homepage:

www.cllb.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.cllb.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 21.12.2016


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...