pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Internet RSS Internet

"Weißes Aufblitzen (white flash)" bei Verwendung von "iframes" über den Internet Explorer

VON ROBIN HEILOS meist gelesen

Verwendung von iframes innerhalb HTML-Webseiten wenn diese anschließend über den Internet Explorer angezeigt werden und neu geladen werden (refresh/reload)

Über das Internet wurde bis dato keine zufriedenstellende HTML-Lösung gefunden um das o.g Problem mit dem Internet Explorer ab Version > 8.x zu beheben.

Es wurden zwar einige Lösungsvorschläge veröffentlicht, die jedoch nicht so richtig funktionieren.

Folgende HTML- / Java-Script - Lösung wurde programmiert und mit dem IE 8, IE 9, IE 10 und IE 11 getestet.

Nach einem "refresh/reload" des "iframe-Dokument" erfolgt kein "weißes Hintergrundaufblitzen" mehr bis das HTML-Dokument über das "iframe" tatsächlich neu geladen und angezeigt wird.

Diese HTML- / Java-Script- Lösung wurde innerhalb von Browserweichen geschrieben um den Programmcode nur dann ausführen zu lassen wenn tatsächlich ein Webseitenaufruf über den Internet Explorer erfolgt.

Alle dritten Webbrowser, wie zum Beispiel "Firefox", "Chrome" usw. führen diese HTML- / Java-Script- Lösung somit nicht aus. Dies ist auch nicht notwendig, da diese Webbrowser Webseiten mit einem integrierten "iframe" korrekt anzeigen.

Quellwebseite mit eingebetteten "iframe"

Es ist unbedingt im Head-Bereich der Webseite mit eingebetteten "iframe" das HTML-Dokument mit dem Zusatz

<head>

[…]

<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=8">

[…]

</head>

zu kennzeichnen.

Das "iframe" ist einzubinden über den Aufruf

<iframe class="background" allowTransparency="true" src="myiframedoc.htm" width="850" height="400" frameBorder="0" scrolling="no" name="myifr"></iframe>

wobei die Parameter

allowTransparency="true"

und

scrolling="no"

explizit anzugeben sind. Das "iframe" sollte über die Klasse (CSS-Style background-color:transparent transparent gekennzeichnet werden.

Webseite die über das "iframe" geladen werden soll

Das "iframe-Dokument" wird über einen Java-Script-Timer nach 60 Sekunden automatisch aktualisiert (refresh/reload).

Bevor das HTML-Dokument in das "iframe" neu geladen wird, wird das "iframe unsichtbar" gemacht. Anschließend wird das Dokument eingelesen und am Schluß das "iframe" wieder auf "sichtbar" gesetzt.

<head>

[…]

<meta http-equiv="refresh" content="60">

<!--[if IE]>

<meta http-equiv="refresh" content="">

<![endif]-->

<!--[if IE]>

<script type="text/javascript">

{

window.setInterval("RefreshIFrame()", 60000);

}

function RefreshIFrame()

{

window. parent. document. getElementsByName('myifr')[0]. style. display = 'none';

window. parent. document. getElementsByName('myifr')[0]. contentDocument. location. reload(true);

}

</script>

<![endif]-->

[…]

</head>

<body style="background-color:transparent">

[…]

HTML-Code

[…]

<!--[if IE]>

<script type="text/javascript">

window. parent. document. getElementsByName('myifr')[0]. style. display = 'block';

</script>

<![endif]-->

</body>
</html>

* Leerzeichen nach Punkten bitte entfernen, dient lediglich dem Umbruch im Fließtext.

Idee und Programmcode

Lösungsvorschlag für das "iframe-Problem" über den Internet Explorer von Robin Heilos.

Ein Beispiel zur Ansicht mit dieser "iframe-Lösung" finden Sie hier: [1]


Anzeige
Autor:
[R/H]


Homepage:

www.presse-kostenlos.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.presse-kostenlos.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 27.01.2015


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...