pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Medizin-und-Gesundheit RSS Medizin-und-Gesundheit

MedInform-Konferenz zum Lobbying im Gesundheitsmarkt

VON MANFRED BEERES meist gelesen

"Lobbyismus kann die Qualität politischer Entscheidungen stärken"

Berlin. Lobbyismus kann die Qualität politischer Entscheidungen stärken, wenn Verbandsexperten Fachwissen offen und transparent kommunizieren. Das sagte der Politikwissenschaftler Prof. Ulrich von Alemann von der Universität Düsseldorf auf der MedInform-Konferenz "Politisches Marketing" am 26. Januar 2011 in Berlin. Voraussetzung einer legitimen und glaubwürdigen Interessensvertretung sei, Interessen und Beziehungen offenzulegen und nichts zu verschleiern. Für BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt ist der kontinuierliche Dialog zwischen Politik und Interessensvertretern notwendig, um mehr Kenntnisse über die jeweilige Realität des anderen zu erhalten. Für die Unternehmen der Medizintechnologie sei eine professionelle politische Kommunikationsarbeit von besonderer Bedeutung, um Informationslücken zu schließen und die Besonderheiten der MedTech-Branche besser zu vermitteln, so Schmitt. Dazu gehören eine gute Vernetzung und "eine begrenzte Zahl von stimmigen, unverwechselbaren und leicht verständlichen Botschaften".

"Lobbyismus ist das Weitergeben von Wissen - über Marktkenntnisse oder technische Kenntnisse. Lobbyismus ist ein Teil der demokratischen Gesellschaft", so Peter Strieder von Ketchum Pleon. Eine wichtige Aufgabe sei es, den Dialog zwischen Politik und Wirtschaft vernünftig zu organisieren, da es zu wenig Kenntnisse über die jeweils andere Welt gebe. Zu den Leitgedanken für eine erfolgreiche Public Affairs-Arbeit zählt Strieder "Information, Dialog, Kooperation und - als wichtigstes Gut - Vertrauen." Andrè Sperl von B. Braun betonte die große Bedeutung einer koordinierten Meinungsbildung der Unternehmen in einem Verband wie dem BVMed. Die Politik könne nur für die Branche und nicht für Einzelunternehmen agieren. Die Unternehmen sollten deshalb den Verband nutzen, um schlagkräftiger zu werden und mit einer Stimme zu sprechen. Wie das Social Web die politische Kommunikation verändert, verdeutlichte Klaus Dittko von Scholz & Friends. Social Media sind mittlerweile auch eine politische Macht geworden und erfordern schnelle Reaktionen. Kritische Themen müssen daher frühzeitig erkannt werden, um schnell reagieren zu können. (...)

Vollständiger Pressetext mit allen Beiträgen online unter: [1]

V.i.S.d.P.:

Manfred Beeres M.A.
Leiter Kommunikation/Presse
BVMed - Bundesverband Medizintechnologie
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246 255-20
Fax: +49 (0)30 246 255-99
E-mail:  email@autor.cap
Internet:  www.bvmed.de


Anzeige
Autor:
[M/B]


Homepage:

www.bvmed.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.bvmed.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 27.01.2011


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...