pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Medizin-und-Gesundheit RSS Medizin-und-Gesundheit

BVMed legt Jahresbericht 2010/11 vor: "Klare Perspektiven für Innovationen geben"

VON MANFRED BEERES meist gelesen

Berlin. "Klare Perspektiven für medizintechnische Innovationen" fordert der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, in seinem neuen Jahresbericht ein, der zur gestrigen Mitgliederversammlung in Berlin vorgelegt wurde. Die Rahmenbedingungen am Innovationsstandort Deutschland für die Entwicklung und Vermarktung moderner Medizintechnologien müssen angesichts des sich verschärfenden Wettbewerbs in einer globalisierten Welt kontinuierlich analysiert und - wenn erforderlich - weiter angepasst werden", so der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan in seinem Vorwort zum Jahresbericht. Der neue BVMed-Jahresbericht ist in deutscher und englischer Sprache erschienen und ist unter  www.bvmed.de (Publikationen) erhältlich.

Die Entscheidungsträger in der Politik haben in den letzten Monaten stärker erkannt und gewürdigt, dass die Unternehmen der Medizintechnologie einen bedeutenden Beitrag zur Innovationsfähigkeit und Effizienzsteigerung des deutschen Gesundheitssystems leisten. Dafür sprechen die zahlreichen Veranstaltungen 2010 zur Gesundheitswirtschaft mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel oder den Ministern Dr. Philipp Rösler und Rainer Brüderle. "Das ist eine positive Entwicklung. Die Unternehmen der Medizintechnologie erwarten nun klare Perspektiven für medizintechnische Innovationen", heißt es in dem BVMed-Jahresbericht.

Zu den anzustrebenden Verbesserungen gehören aus Sicht des BVMed die Einrichtung eines Innovationspools, um medizintechnische Verfahren schneller den Patienten zur Verfügung stellen zu können. Eine weitere wichtige Kernforderung der Unternehmen der Medizintechnologie bleibt die Beibehaltung des Prinzips "Erlaubnis mit Verbotsvorbehalt" im Krankenhausbereich und bei gleichen personellen und strukturellen Voraussetzungen die Ausdehnung dieses innovationsfreundlichen Prinzips auf den ambulanten Bereich.

Der BVMed spricht sich für eine gemeinsame strategische Ausrichtung von Industrie, Wissenschaft und Politik zu Forschung, Entwicklung und Innovation in der Medizintechnik in Deutschland aus. Der von Wirtschafts-, Forschungs- und Gesundheitsministerium gemeinsam eingeleitete "Strategieprozess Medizintechnik" sei ein wichtiger Schritt zur Umsetzung in konkretes gesetzgeberisches Handeln, so BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt.

Der BVMed-Jahresbericht 2010/11 enthält neben einem Marktüberblick der MedTech-Branche umfassende Informationen rund um die Entwicklungen und Trends der Medizintechnologie. Weiterhin werden Neuigkeiten und Arbeitsweisen der BVMed-Referate Gesundheitssystem, Krankenversicherung, Homecare, Medizinprodukterecht, Verbraucherschutz und Kommunikation vorgestellt. Zusätzlich werden Informationen zu der inhaltlichen Arbeit der über 50 BVMed-Arbeitsgremien gegeben.

Der 24-seitige Jahresbericht kann kostenlos beim BVMed angefordert oder im Internet heruntergeladen werden unter  www.bvmed.de (Publikationen).

Pressetext online unter: [1]

V.i.S.d.P.:

Manfred Beeres M.A.
Leiter Kommunikation/Presse
BVMed - Bundesverband Medizintechnologie
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246 255-20
Fax: +49 (0)30 246 255-99
E-mail:  email@autor.cap
Internet:  www.bvmed.de


Anzeige
Autor:
[M/B]


Homepage:

www.bvmed.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.bvmed.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 31.03.2011


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...