pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Medizin-und-Gesundheit RSS Medizin-und-Gesundheit

Auf die Plätze, fertig, los: Für jeden Sport die richtige Sehhilfe

VON KERSTIN KRUSCHINSKI meist gelesen

Berlin, 21.04.2011 (KGS). Ob gemächliches Radeln oder Extremsport – die Augen sind buchstäblich immer ganz vorne mit dabei. Gutes Sehen ist eine zentrale Voraussetzung für Spaß und Erfolg bei sportlichen Aktivitäten. Erhebungen aber zeigen, dass fast jeder Dritte seinen Sport ohne erforderliche Sehhilfe oder mit unzureichender Korrektion ausübt. Das muss nicht sein: Für nahezu jede Sportart gibt es den passenden Seh-Verstärker.

Sport ist Mord?! Das Vorurteil ruht zu Recht in der Mottenkiste. Zwei Drittel aller Bundesbürger treiben mit Freude Sport. Die meisten Sportarten erfordern dabei optimale Sehleistungen. Einmal müssen Rennstrecken mit ihren Kurven und Bodenunebenheiten sofort erfasst werden, das andere Mal sekundenschnelle Bewegungen des Gegners oder die Flugbahn eines Balles. Die Alltagsbrille sorgt hier zwar für scharfes Sehen, bietet jedoch meist keinen Schutz vor Verletzungen, Blendung und UV-Licht. Auch Nicht-Brillenträger sollten daher bei Outdoor-Sportarten nicht auf die Sportbrille verzichten. Diese besteht aus bruchsicherem Kunststoff wie Polycarbonat - für den Träger spürbar leichter als Mineralglas. In fast alle Sportbrillenfassungen können Korrektionsgläser eingesetzt werden, die der Augenoptiker ganz individuell auf den Träger abstimmt.

Radfahrer und Inline-Skater sind auf ihren temporeichen Touren mit großen, schildförmig gebogenen Gläsern und Fassungen bestens gerüstet. Sie wappnen gegen Insekten, Zugluft, Staubkörner und herumfliegende Steinchen. Flexible Bügel, die weit hinters Ohr reichen, sehen sportlich aus und sorgen für bequemen Sitz. Bei Sport im Freien ist es unerlässlich, die Augen vor Blendung und UV-Strahlung zu schützen. Sportbrillen mit verschieden getönten Wechselscheiben trotzen jeder Wetterlage: Gläser in Gelb- und Orangetönen wirken kontraststeigernd und sorgen für scharfe Konturen und klare Umrisse auch bei dunklem Untergrund oder Dämmerung. Blaue Scheiben absorbieren sehr viel Licht und schützen so vor Blendung bei starker Sonneneinstrahlung. Die Gläser gibt es auch als Clip-Ons, die am Korrektionsglas befestigt werden. Angelsportler wiederum schwören auf polarisierende Gläser, die Lichtreflexe von spiegelnden Oberflächen vermindern. Das schärft den Tiefenblick und erhöht die Fangquote. Für Wasserratten ist der Griff zur Schwimmbrille mit Antibeschlag-Beschichtung ideal.

In vielen Fällen können Fehlsichtige bei ihrem Lieblingssport auch auf Kontaktlinsen zurückgreifen. Vorteil: Das Blickfeld ist nicht eingeschränkt, die Bewegungsfreiheit größer. Je nach Disziplin empfehlen sich unterschiedliche Kontaktlinsen. Bei intensivem Training und hoher Stoffwechselintensität benötigt auch die Hornhaut der Augen viel Sauerstoff. Hier kann der Fachmann hochsauerstoffdurchlässige Linsen genau ans Auge anpassen. Bei Sportarten mit heftigen Bewegungen, wie etwa Boxen, oder Erschütterungen, wie etwa beim Reiten, können für einen begrenzten Zeitraum Weichlinsen mit größerem Durchmesser getragen werden, um ein Herausfallen zu vermeiden. Dies jedoch nur nach individueller Anpassung und mit regelmäßiger Kontrolle durch den Fachmann.

Oft führt die Kombination von Kontaktlinsen und Sportbrille zum Erfolg auf ganzer Linie, da sie optimale Sehleistung und Schutz vor Außeneinwirkung flexibel vereint.


Anzeige
Autor:
[K/K]


Homepage:

www.sehen.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.sehen.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 21.04.2011


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...