pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Medizin-und-Gesundheit RSS Medizin-und-Gesundheit

BVMed-Newsletter "MedTech ambulant" informiert über die Erprobungsregelung im ambulanten Bereich

VON MANFRED BEERES meist gelesen

Berlin. Über die Änderungen bei der Einführung von neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden in den ambulanten Bereich informiert der neue BVMed-Newsletter "MedTech ambulant". Denn: Die zum Januar 2012 mit dem GKV-Versorgungsstrukturgesetz eingeführte Erprobungsregelung für MedTech-Methoden mit "Potenzial" gilt auch für den niedergelassenen Bereich. Der Newsletter "MedTech ambulant", der vier Mal im Jahr erscheint, ist abrufbar unter [1] .

Bislang gab es zwei gegensätzliche Zulassungsprinzipien für den ambulanten und stationären Bereich. Im stationären Bereich gilt "Erlaubnis mit Verbotsvorbehalt", im ambulanten Bereich "Verbot mit Erlaubnisvorbehalt". Mit der Erprobungsregelung erhält der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ein neues Instrument zur Entscheidung, ob eine neue Untersuchungs- und Behandlungsmethode (NUB) mit innovativen Medizintechnologien in die ambulante Vergütung aufgenommen wird oder nicht. Auch bislang nicht durch den G-BA bewertete neue Methoden können direkt in die Erprobungsregelung einbezogen werden. In einer Richtlinie regelt der G-BA die Indikationen und setzt Qualitätsvoraussetzungen für die Leistungserbringer fest, die an der Erprobung teilnehmen. Für die wissenschaftliche Auswertung beauftragt der G-BA eine unabhängige wissenschaftliche Institution.

Teilnehmen an der Erprobung können neben Krankenhäusern auch an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmende Leistungserbringer, wenn die Leistung auch ambulant erbringbar ist und die Voraussetzungen erfüllt sind. Dies eröffnet den Ärzten im niedergelassenen Bereich neue Perspektiven, über die der Newsletter "MedTech ambulant" im Detail informiert.

Pressetext Online unter: [2]

Pressearchiv: [3]

V.i.S.d.P.:
Manfred Beeres M.A.
Leiter Kommunikation/Presse
BVMed - Bundesverband Medizintechnologie
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246 255-20
Fax: +49 (0)30 246 255-99
E-mail:  email@autor.cap
Internet:  www.bvmed.de


Anzeige
Autor:
[M/B]


Homepage:

www.bvmed.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.bvmed.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 23.02.2012


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...