pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Medizin-und-Gesundheit RSS Medizin-und-Gesundheit

Dekubitus-Forum des BVMed regt gegenüber GKV-Spitzenverband Verbesserungen in der Versorgung an

VON MANFRED BEERES meist gelesen

Anti-Dekubitus-Hilfsmittel: Dekubitus-Forum des BVMed regt gegenüber GKV-Spitzenverband Verbesserungen in der Versorgung an

Berlin. Das Dekubitus-Forum (DF) des BVMed hat in einer Stellungnahme an den GKV-Spitzenverband konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Versorgung mit Anti-Dekubitus-Hilfsmitteln und zur Weiterentwicklung der Produktgruppe 11 des Hilfsmittelverzeichnisses (HMV) unterbreitet. Die Dekubitus-Experten schlagen unter anderem den Wegfall der Einteilung der Produkte nach Wundstadien, die Abschaffung der Parallelstrukturen der alten und neuen PG 11 und die Ergänzung des HMV um Funktionalität und Leistungsfähigkeit der Produkte vor. Das DF setzt sich seit Jahren für eine individuelle Patientenversorgung mit Anti-Dekubitus-Systemen ein. Das Hilfsmittelverzeichnis setze dabei aber teilweise falsche Akzente, so Daniela Piossek, Hilfsmittelexpertin des BVMed.

Der Bedarf eines Patienten an Anti-Dekubitus-Hilfsmitteln müsse anhand der vorliegenden Erhebungsbögen analysiert werden. Eine Übertragung der Wundstadien-Einteilung an den Produktbedarf werde einer notwendigen individuellen Versorgung der Patienten nicht gerecht. "Durch die Erhebung der Bedarfssituation des Patienten ergeben sich die notwendigen Funktionalitäten, die das Produkt erfüllen muss", stellt das DF klar.

Eine weitere Forderung ist die Abschaffung der Parallelstrukturen der alten und neuen PG 11. Die neue PG 11 existiere bereits seit fast 7 Jahren. "Aus unserer Sicht ist es dringend notwendig, dass die alte PG 11 endlich aufgelöst wird bzw. die dort noch gelisteten Produkte die gleichen Voraussetzungen nachweisen müssen, wie die Produkte in der neuen PG 11. Nur so ist auch für die Krankenkassen und Leistungserbringer eine Vergleichbarkeit der Produkte möglich", heißt es in der Stellungnahme an den GKV-Spitzenverband, der für das HMV verantwortlich ist. Die BVMed-Experten schlagen zudem vor, die Änderungen der aktualisierten Hilfsmittelrichtlinie in die PG 11 einfließen zu lassen, beispielsweise die Anpassung der Definition zur Leistungspflicht der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder die Bedeutung der Prophylaxe.

Die DF-Stellungnahme enthält insgesamt 11 Punkte und kann ebenso wie die Erhebungsbögen unter  www.dekubitus-forum.de abgerufen werden. Das Dekubitus Forum, das durch Mitgliedsunternehmen des BVMed-Fachbereichs "Hilfsmittel gegen Dekubitus" gegründet wurde, hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, eine patientenorientierte Versorgung und Produktauswahl durch Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

Unter Dekubitus versteht man ein Druckgeschwür, das entsteht, wenn ständiger Druck auf bestimmte Hautareale deren Versorgung mit sauerstoffreichem Blut verhindert. Druckgeschwüre zählen zu den chronischen Wunden. Betroffen sind in Deutschland rund 1,5 Millionen Menschen.

Pressetext Online unter: [1]

Pressearchiv: [2]

V.i.S.d.P.:
Manfred Beeres M.A.
Leiter Kommunikation/Presse
BVMed - Bundesverband Medizintechnologie
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246 255-20
Fax: +49 (0)30 246 255-99
E-mail:  email@autor.cap
Internet:  www.bvmed.de


Anzeige
Autor:
[M/B]


Homepage:

www.bvmed.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.bvmed.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 20.08.2013


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...