pr Anzeige



pr Meist gelesen

Home » Politik-und-Gesellschaft RSS Politik-und-Gesellschaft

Dortmund ist Sieger der Postbank Städte-Tour: Neuer Bolzplatz für Dortmund-Clarenberg

VON SUSANNE FIEDERER meist gelesen

Dortmund ist Sieger der Postbank Städte-Tour: Neuer Bolzplatz für Dortmund-Clarenberg Gleich doppelt haben es die Dortmunder in der letzten Fußballsaison zur Meisterschaft gebracht: Die jungen Wilden aus dem Pott stürmten nicht nur an die Spitze der 1. Liga, sondern übernahmen auch die Tabellenführung bei der von der Postbank organisierten Städte-Tour unter dem Motto "Kick Deine Stadt an die Spitze". Mit 11.600 Punkten holten sich die Dortmunder einen von der Postbank im Rahmen der GOFUS-Initiative PLATZ DA! finanzierten neuen Bolzplatz nach Dortmund-Clarenberg. Pate des Platzes: Sebastian Kehl.

Dortmunds Kapitän Sebastian Kehl bringt es auf den Punkt: "Die Dortmunder haben Fußball einfach im Blut - und wenn es dann noch um eine gute Sache wie diese geht, ist die ganze Stadt begeistert dabei." Die Stadt des deutschen Fußballmeisters hat sich dann auch richtig ins Zeug gelegt, als die Postbank Städte-Tour im vergangenen Jahr Station im Ruhrgebiet macht. 11.600 Punkte erkicken die Fußball-Begeisterten und liegen damit um 500 Punkte vorm Erzrivalen Mönchengladbach. Erstmals ist die Postbank als Sponsor von Borussia Mönchengladbach deutschlandweit parallel zu den Auswärtsspielen unter dem Motto "Kick deine Stadt an die Spitze!" auf Städte-Tour gegangen. Fans und Passanten wurden zum Ballhochhalten aufgefordert - die Stadt mit den meisten innerhalb von 90 Minuten erzielten Kicks sollte am Ende der Saison einen von der Postbank gesponserten und in Kooperation mit der GOFUS-Initiative PLATZ DA! errichteten Bolzplatz gewinnen. "Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir nicht nur die Schale, sondern auch den Bolzplatz nach Dortmund holen konnten", sagt Norbert Dickel, Präsident der GOFUS, die den Bolzplatz als PLATZ DA!-Projekt in der Meister-Stadt für die Postbank realisiert haben.

Im Beisein des Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau wird der Platz jetzt an die Kids des Stadtteils übergeben. Für den Stadtteil Hörde freut sich auch Bezirksbürgermeister Manfred Renno über den neuen Platz. Die Bezirksvertretung Hörde hat das Projekt mit 20.000 Euro unterstützt. Die GOFUS, die in diesem Jahr ihr zehn-jähriges Jubiläum begehen, haben damit das 14. PLATZ DA!-Projekt in diesem Jahr realisiert. "Das", so Dickel, "ist mehr als wir uns vorgenommen hatten." Zehn Jahre, zehn Plätze heißt die Devise der GOFUS-eigenen sozialen Initiative für Kids und Jugendliche PLATZ DA! im Jubiläumsjahr, 14 sind es jetzt geworden. "Der große Erfolg von PLATZ DA! zeigt deutlich, dass wir mit unserem Ansatz, Kids und Jugendliche in Deutschland zu unterstützen, goldrichtig liegen", freut sich der Dortmunder Stadionsprecher.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr ist der Postbank-Truck auch in dieser Saison wieder auf Tour und macht parallel zu den Auswärtsspielen der Mönchengladbacher Borussen Station in den Bundesliga-Städten. Die Stadt mit den meisten Kicks gewinnt wiederum einen von der Postbank finanzierten und von PLATZ DA! realisierten Bolzplatz. Für die kickenden Fans verteilt die Postbank in jeder Stadt zusätzlich 1.000 Postbank Fußbälle. Joachim Strunk, Bereichsleiter Konzernkommunikation der Postbank, freut sich über die zwei neuen Stationen der Postbank Städte-Tour: "Mit Berlin und Augsburg sind zwei Bewerber dazu gekommen, die mit dafür sorgen werden, dass auch in der Saison 2011/12 wieder fleißig gekickt wird. Wir sind sehr gespannt, welche Stadt in diesem Jahr das Rennen um den Bolzplatz machen wird."

Die GOFUS sind ein gemeinnütziger Golfclub, in dem Fußballprofis seit nunmehr zehn Jahren ihre Popularität einsetzen, um wirtschaftlich schwächer gestellten Kindern und Jugendlichen zu helfen. Die derzeit über 450 aktiven und ehemaligen Fußballprofis engagieren sich alle für den guten Zweck, das GOFUS-eigene soziale Projekt PLATZ DA!. Die Initiative soll sozial schwächer gestellten Kinder und Jugendliche den Start ins Leben erleichtern. Bewusst setzt man dabei auf Sport und Ausbildung: So werden Spielplätze für die Jüngsten, Bolzplätze für die Teenies und Ausbildungsplätze für Heranwachsende geschaffen. Allein im ersten Jahr erspielten die Profi-Kicker auf dem Golfplatz mehr als 200.000 Euro, in diesem Jahr werden unter dem Motto "10 Jahre - 10 Plätze" zehn weitere Projekte realisiert.


Anzeige
Autor:
[S/F]


Homepage:

www.gofus.de

Homepage RSS-Feed:

RSS www.gofus.de RSS-Feed-Link


Artikel vom 01.09.2011


Eine Nachricht veröffentlichen Druckversion Vorige Meldung | Nächste Meldung


Information:

pr Suchen



pr Aktuelle News



pr News dieser Kategorie



pr Anzeige

Onlinestreams.de
Das eigene Internetradio über Onlinestreams.de - Info hier...